Korallenschäden Koh Kradan, Thailand

Korallenschäden , Coral Damage
Warum auf Korallen treten? ; why to walk on corals?

Sie kamen, feierten und zerstörten. Das ist die traurige Bilanz des thailändischen Neujahrsfestes Songkran für die Riffe vor der thailändischen Insel Koh Kradan in der Provinz Trang.

Der Grund: Weil den Urlaubern zu wenige Ankerbojen zur Verfügung standen, wurden die Ausflugs- und Charterboote teilweise zu Ebbezeiten auf Korallenbänken abgelegt. Es wurden Seile und Ketten zum Festzurren um Korallen geschnürt oder die schweren Anker schlicht über den Korallenriffen heruntergelassen.

Die Folge: Über Jahrzehnte gewachsene Riffe wurden zum Teil erheblich zerstört. Das ist unverantwortlich und ein Verbrechen an der Natur und an künftigen Generationen. Ähnliche Vorgänge wurden auch von der Küste von Koh Chuek gemeldet.

Um diesem unkontrollierten Treiben Einhalt zu gebieten und gleichzeitig nicht den Tourismus abzuwürgen, der die Lebensgrundlage für viele bietet, ist es wichtiger denn je, das wilde, zerstörerische Ankern an den Riffen zu unterbinden und Alternativen anzubieten. Alternativen wie etwa die Moorings von Save.Nemo.

Unsere Moorings sind schnell zu installieren, sind günstig und verhindern die Vernichtung von Naturwundern und Unterwasser-Paradiesen wie dem Riff vor der kleinen Insel Koh Kradan im Had Chao Mai Nationalparks.
Damit können wir die Bemühungen der lokalen Nationalparkhüter und Behörden im Kampf um den Erhalt der wunderschönen Unterwasserlandschaft sinnvoll unterstützen.